Zürich wird gebaut

Ein Führer zur zeitgenössischen Architektur 1990–2010

Handlich, informativ, reich bebildert: Die unverzichtbare Orientierungshilfe für Spaziergänge durch Zürichs neue und alte Quartiere. Mit Stadt- und Situationsplänen sowie einem Index der Architekten.

 

 

Titelinformation

Herausgegeben von Roderick Hönig. Fotos von Roger Frei

2. überarbeitete und erweiterte Auflage

, 2010

Broschiert

258 Seiten, 107 farbige und 2 sw Abbildungen, 223 Pläne und 6 Übersichtskarten

10.5 x 18.5 cm

ISBN 978-3-85881-127-1

Edition Hochparterre bei Scheidegger & Spiess

Inhalt

Zürich erlebt seit 20 Jahren einen Bauboom. Vor allem in Zürich West und Nord entwickelt sich die Stadt in schnellen Schritten. Dieses Buch stellt 103 Bauten in Bild und Plan vor, illustriert mit neuen Aufnahmen des Architekturfotografen Roger Frei. Ein Essay von Benedikt Loderer erzählt, wie es zum Bauschub kam, der Architekturkritiker Axel Simon erläutert, warum viele junge Architekten sich bei Wohn- und Schulbauwettbewerben durchsetzen konnten.

Dieser Architekturführer, eine erweiterte und komplett überarbeitete Neuauflage der vergriffenen Ausgabe aus dem Jahr 2005, präsentiert 61 neue Objekte und führt rund 30 historische Bauten aus der Zeit von 1864 bis 1987 auf. Detaillierte Quartier- und Übersichtspläne, Adressen zu allen Objekten und die nächstgelegenen Haltestellen des öffentlichen Verkehrs machen dieses Taschenbuch zur praktischen und umfassenden Orientierungshilfe für Stadtwanderungen durch Zürich.

Objektbeschreibungen von Federico Billeter, Ivo Bösch, Meret Ernst, Hansjörg Gadient, Köbi Gantenbein, Katja Hasche, Roderick Hönig, Werner Huber, Jenny Keller, Paul Knüsel, Benedikt Loderer, Rahel Marti, Caspar Schärer, Ulrike Schettler, Ina Schmid, Christine Sidler und Axel Simon.

Autoren & Herausgeber

Federico Billeter

Ivo Bösch

Meret Ernst

 (*1966, Bern), Redaktorin für Kultur und Design der Zeitschrift Hochparterre. Studium der Kunstgeschichte, Filmwissenschaft und Publizistik an der Universität Zürich, freie Kuratorin.

Roger Frei

Hansjörg Gadient

Köbi Gantenbein

 (*1956, Samedan), seit 1996 Chefredaktor der Zeitschrift Hochparterre, dem Verlag für Architektur und Design. Autor zahlreicher Zeitungs- und Buchbeiträge.

Katja Hasche

Ina Hirschbiel Schmid

Roderick Hönig

, seit 2002 Redaktor der Zeitschrift Hochparterre in Zürich. Studium der Architektur und Kulturmanagement.

Werner Huber

 (*1964), Architekt und seit 2001 Redaktor Architektur bei Hochparterre, der Zeitschrift für Architektur und Design in Zürich. 1992–1994 Aufenthalt in Moskau, 1994–1998 Assistent an der ETH Zürich.

Jenny Keller

Paul Knüsel

Benedikt Loderer

 (*1945, Bern), Architekt und Publizist, bekannt als Stadtwanderer. Publizierte zahlreiche Beiträge zur Architektur und Raumplanung. Mitbegründer der Zeitschrift Hochparterre 1988.

Rahel Marti

 (*1976), Architektin, Journalistin und Leitende Redaktorin der Zeitschrift Hochparterre in Zürich.

Caspar Schärer

 seit 2008 Redaktor bei werk, bauen + wohnen. Herausgeber von Grösser als Zürich. Ein kleines Psychogramm des Zürcher Stadtquartiers Aussersihl, erschienen bei Scheidegger & Spiess 2012. Seit 2013 Dozent für Architekturkritik an der ETH Zürich.

Ulrike Schettler

Christine Sidler

Axel Simon

 (*1966, Düsseldorf), Architekt und seit 2000 Architekturkritiker u.a. beim Tages-Anzeiger. Seit 2010 Redaktor bei der Zeitschrift Hochparterre. Studium der Architektur in Düsseldorf und Berlin sowie der Geschichte und Theorie der Architektur an der ETH in Zürich. Swiss Art Award 2006 in der Sparte Kunst- und Architekturvermittlung.