Pavel Florenskij

VChUMETAS

Raum und Zeit in der bildenden Kunst: Luciano Fabros Betrachtungen zu den bahnbrechenden Vorlesungen des Philosophen Pavel Florenskij.

 

 

Titelinformation

Luciano Fabro

1. Auflage

, 2004

Gebunden

128 Seiten, 40 sw Abbildungen und 14 Faksimiles

19 x 24 cm

ISBN 978-3-906127-75-0

Erschienen im Verlag Gachnang & Springer

Inhalt

Der russische Philosoph, Theologe, Mathematiker und Kunsthistoriker Pavel Florenskij (1882–1934) hielt 1923/24 an den Höheren staatlich-künstlerisch-technischen Werkstätten VChUTEMAS in Moskau acht Vorträge zum Thema Raum und Zeit in der bildenden Kunst. Der italienische Künstler und Theoretiker Luciano Fabro wiederum kommentierte diese Vorträge 1995 in einem Zyklus von Vorlesungen, die er an der Mailänder Accademia di Belle Arti di Brera hielt.
Dieses Buch versammelt die Kommentare Luciano Fabros, ergänzt durch 30 Fotografien aus dem Jahr 1923, die architektonische Entwürfe von Studenten der Werkstätten VChUTEMAS zeigen.

 

«Diese Vorlesungen sind beispielhaft in ihrer Weise, ein Denken zu vermitteln, von jemand Erfahrenerem an die, die am Beginn einer Erfahrung stehen. Ausserdem sagt dieser gute Freund, weil er ein Genie ist, äusserst komplizierte Dinge äusserst einfach. Angenommen in einer intelligenten Epoche herrscht der Gedanke vor, dass Einfachheit Intelligenz sei, so herrscht folglich in einer dummen Epoche der, dass Einfachheit höchste Dummheit ist – achtet einmal darauf.» Luciano Fabro

Autoren & Herausgeber

Luciano Fabro

 (1936–2007), Maler, Objektkünstler und Kunsttheoretiker sowie Dozent an der Accademia di Belle Arti di Brera in Mailand. Zahlreiche Ausstellungen und Publikationen.