Stille Reserven

Schweizer Malerei 1850–1950

Zwei verschiedene Kunstsammlungen – in einem Dialog zusammengeführt – beweisen die Vielfalt der Schweizer Kunstlandschaft. Eine Entdeckung!

 

 

Titelinformation

Herausgegeben von Thomas Schmutz und Peter Suter. Mit einem Vorwort von Madeleine Schuppli, Beiträgen von Thomas Schmutz und Peter Suter sowie einem Gespräch zwischen Hans Ulrich Reck und Peter Suter

1. Auflage

, 2013

Gebunden

280 Seiten, 333 farbige und 1 sw Abbildungen

23.5 x 32 cm

ISBN 978-3-85881-376-3

In Zusammenarbeit mit dem Aargauer Kunsthaus, Aarau

Inhalt

Eine künstlerisch motivierte Privatsammlung begegnet einer kunsthistorisch konzipierten öffentlichen Museumssammlung: In Stille Reserven treffen Bilder aus der Kollektion des Basler Künstlers Peter Suter – hauptsächlich Werke von Schweizer Malerinnen und Malern aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, die einem breiten Publikum unbekannt sind – auf die Sammlung des Aargauer Kunsthaus Aarau, die viele Werke namhafter Künstlerinnen und Künstler beherbergt.

Dieses thematisch gegliederte Buch präsentiert die Werke in einem Dialog und versucht das Sehen, Erleben und Beschreiben von Kunst neu zu definieren. Damit ermöglichen die ungewohnten Bildkonstellationen den Betrachtenden ein neues Bildverständnis – nicht zuletzt auch der bekannten Werke. Mit einem Gespräch zwischen dem Philosophen Hans Ulrich Reck und dem Künstler und Sammler Peter Suter.

 

Das Buch erscheint zur Ausstellung Stille Reserven im Aargauer Kunsthaus, Aarau, 26. Januar bis 28. April 2013.

Autoren & Herausgeber

Hans Ulrich Reck

 (*1953, Schönenwerd), Philosoph, Kunsthistoriker und Publizist. Professor für Kunstgeschichte im medialen Kontext an der Kunsthochschule für Medien in Köln.

Thomas Schmutz

 (*1968), seit 2011 stellvertretender Direktor und Kurator des Aargauer Kunsthauses, Aarau. Studium der Kunstgeschichte, Politologie und Medienwissenschaften in Bern, Basel und Chapel Hill, NC (USA).

Madeleine Schuppli

 (*1965), seit 2007 Direktorin des Aargauer Kunsthauses. Studium der Kunstgeschichte an den Universitäten Genf, Hamburg und Zürich, MAS in Kulturmanagement an der Universität Basel. 1996–2000 Kuratorin an der Kunsthalle Basel. 2000–2007 Direktorin des Kunstmuseums Thun.

Peter Suter

 (*1948, Basel), Kurator, Essayist und Künstler. Studium der klassischen Archäologie in Basel und München. Verschiedene Publikationen zur Schweizer Kunst.