Garten

Die Intensität und Konstruiertheit eines Gartens im Galerieformat: Eine hintersinnige Reflexion von Edelaar Mosayebi Inderbitzin Architekten

 

 

Titelinformation

Herausgegeben von Edelaar Mosayebi Inderbitzin Architekten

1. Auflage

, 2017

Geheftet

72 Seiten, 23 farbige und 2 sw Abbildungen

23 x 29 cm

ISBN 978-3-03860-078-7

Inhalt

In der Arbeit von Edelaar Mosayebi Inderbitzin Architekten ist der Garten ein wiederkehrendes Motiv: Als ideelles Konzept, Vorstellungskategorie oder gebauter Raum prägt er viele ihrer architektonischen Projekte. Mit der Ausstellung Garten in der Architektur Galerie Berlin im Herbst 2016 rückten die Zürcher Architekten in Zusammenarbeit mit Daniel Ganz den Topos selbst ins Zentrum und verwandelten den Galerieraum in einen lebendigen Garten im Haus.

Diese Publikation zeigt Impressionen der besonderen Installation in eindrucksvollen Fotografien von Jan Bitter und Roland Bernath. Texte von Edelaar Mosayebi Inderbitzin Architekten und von Stephen Bates sowie ein Gespräch mit den Architekten von Martin Steinmann geben Einblicke in die Entstehung des Ausstellungsprojekts und ergründen in die Bedeutung des Gartens aus theoretischer und geschichtlicher Perspektive sowie anhand ausgewählter Projekte im Schaffen von Edelaar Mosayebi Inderbitzin.

 

English edition

Autoren & Herausgeber

Edelaar Mosayebi Inderbitzin Architekten

 wurde 2005 von Ron Edelaar (*1976), Elli Mosayebi (*1977) und Christian Inderbitzin (*1977) in Zürich gegründet. Die breit angelegte Tätigkeit des Büros umfasst den Entwurf und die Realisierung von Bauprojekten, städtebauliche Planungen, Ausstellungen und Publikationen. Einen Schwerpunkt in Forschung, Lehre und Praxis bildet der Wohnungsbau. Elli Mosayebi ist seit 2012 Professorin für Entwerfen und Wohnungsbau an der TU Darmstadt. Christian Inderbitzin lehrte 2015/2016 an der EPFL in Lausanne. 2017/2018 unterrichten Edelaar Mosayebi Inderbitzin Architekten an der ETH Zürich.

Stephen Bates

 (*1964) ist Gründungspartner von Sergison Bates Architects in London und Zürich. Daneben lehrt er als Professur für Städtebau und Wohnungswesen an der Technischen Universität München. Zusammen mit Jonathan Sergison hat er u.a. auch an der Architectural Association in London, der ETH Zürich, der EPFL in Lausanne, der Oslo School of Architecture und der Harvard Graduate School of Design unterreichtet.

Martin Steinmann

 (*1942), Architekt ETH und Architekturtheoretiker. Autor zahlreicher Schriften zur Architektur des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart sowie zur Wahrnehmung. 1987–2006 Professor für Architektur an der EPFL in Lausanne. Lebt und arbeitet in Aarau.