Solo Walks

Eine Galerie des Gehens

Gehen als Condition humaine: Das Buch zur ersten Ausstellung im neuen Bündner Kunstmuseum Chur.

 

Titelinformation

Herausgegeben und mit Beiträgen von Stephan Kunz, Juri Steiner und Stefan Zweifel

1. Auflage

, 2016

Broschiert

264 Seiten, 139 farbige und 1 sw Abbildungen

21 x 21 cm

ISBN 978-3-85881-524-8

In Zusammenarbeit mit dem Bündner Kunstmuseum Chur

Inhalt

Der aufrechte Gang ist für uns eine tägliche Erfahrung. Gehen bedeutet jedoch nicht nur vorankommen, Distanzen überwinden. Es ist auch eine Form der sukzessiven Wahrnehmung von Körper und Raum, eine Erzählung und also eine geistige Bewegung. Alberto Giacomettis L’homme qui marche bringt dies ergreifend zum Ausdruck.

Das Buch zur Eröffnungsausstellung des neuen Bündner Kunstmuseums Chur dokumentiert nun zum einen den spektakulären Schritt in die Zukunft, den das Museum mit seinem Neubau getan hat; er wurde vom spanischen Architekturbüro Barozzi Veiga entworfen. Zum anderen führen 100 Werke von rund 30 Künstlerinnen und Künstlern das Gehen als Grundbedingung des Menschseins vor Augen. Eine literarische Textsammlung von Stefan Zweifel führt mit Honoré de Balzac, Walter Benjamin, Thomas Bernhard, Georg Büchner, Friedrich Nietzsche, Marcel Proust, Jean-Jacques Rousseau, Robert Walser u.a. von Venedig über die Alpen nach Paris.

Autoren & Herausgeber

Stephan Kunz

 (*1962), seit Herbst 2011 Direktor am Bündner Kunstmuseum Chur. Davor langjähriger Kurator und stellvertretender Direktor des Aargauer Kunsthauses Aarau.

Juri Steiner

 (*1969, Lausanne), Kunsthistoriker und Germanist. Leitung der Arteplage Mobile an der Expo.02. Gründung von agent-provocateur.ch mit Martin Heller. 2006–2010 Direktor des Zentrum Paul Klee in Bern. 2011/12 Moderator der Sendung Sternstunde Philosophie am Schweizer Fernsehen.

Stefan Zweifel

 (*1967, Zürich), Philosoph, Autor und freier Kurator. 2007–2014 Mitglied des «Literaturclub» des Schweizer Fernsehens SRF.

Bitte schicken Sie mir ein Rezensionsexemplar.

 

Firma
Firma
Strasse
PLZ
Land
Bemerkungen
Kommentar
  Absenden