Museum San Keller

Museum San Keller

Ein ungewöhnliches Museum für einen aussergewöhnlichen Künstler

 

  • Oktober 2022   ca. CHF 39.00 | eur 38.00

 

Titelinformation

Herausgegeben von Mirjam Fischer und Marco Walser. Mit einem Beitrag von Fritz und Marianne Keller-Lehmann

1. Auflage

, 2022

Broschur

ca. 144 Seiten, 84 farbige Abbildungen

21.5 x 30 cm

ISBN 978-3-03942-109-1

Inhalt

San Keller zählt zu den angesehensten und international erfolgreichsten Schweizer Künstlern der Gegenwart. Bekannt ist er für seine partizipatorischen Performances und ephemeren Aktionen, die häufig an soziale Experimente erinnern, und für den kritischen, konzeptionellen und spielerischen Grundton, der sein Schaffen charakterisiert.

Im Museum San Keller in Köniz bei Bern ist Kellers malerisches und zeichnerisches Frühwerk beheimatet, die Sammlung umfasst aber auch Werke verschiedener Gattungen aus späteren Schaffensphasen bis heute. Die Museumsräumlichkeiten sind zugleich die privaten Wohnräume von Fritz und Marianne Keller-Lehmann, den Eltern San Kellers, die auf Anfrage immer wieder der interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden.

Im April 2022 hat das Museum San Keller nun seine Tore endgültig geschlossen. Dieses Buch dokumentiert die 14 Jahre seines Bestehens seit 2008. Es beschreibt ausgewählte Arbeiten Kellers ausführlich und gewährt mit Ausstellungsansichten Einblicke in die Wohnung des Ehepaars Keller-Lehmann. Eine transkribierte Führung macht den Gang durch die Ausstellung ebenso erlebbar wie die kuratorische Fürsorge und Vermittlungsarbeit der beiden Sammler.

 

Mirjam Fischer lebt und arbeitet in Zürich als freie Buchproduzentin (millepages.ch) und Herausgeberin im Bereich Kunst, Fotografie und Design.

 

Marco Walser ist Grafikdesigner und Mitbegründer des Zürcher Designstudios Elektrosmog.

Autoren & Herausgeber