Franz Gertsch – Rüschegg

Schlüsselwerke der Schweizer Kunst

Rüschegg: Wendepunkt in Motivik und künstlerischen Verfahren im Schaffen des grossen Fotorealisten

 

Titelinformation

Angelika Affentranger-Kirchrath

1. Auflage

, 2020

Text Deutsch und Englisch

Gebunden

96 Seiten, 45 farbige und 3 sw Abbildungen

21.5 x 25 cm

ISBN 978-3-85881-663-4

Inhalt

Rüschegg ist das erste Landschaftsmotiv, das der 1930 geborene Schweizer Künstler Franz Gertsch im Holzschnittverfahren ausgeführt hat. Nicht nur deswegen nimmt es eine Schlüsselrolle in seinem Schaffen ein. Nach seinem Umzug ins Bernische Schwarzenburgerland 1978 dauert es noch zehn Jahre, bis sich die neue ländliche Umgebung in seiner Kunst niederschlägt und er mit Rüschegg beginnt. Als Panoptikum von Franz Gertschs ganz eigener Naturvorstellung vereint dieses Schlüsselwerk somit bereits Vergangenes und noch Bevorstehendes innerhalb seines künstlerischen Schaffens.

In diesem Band setzt sich Angelika Affentranger-Kirchrath ausführlich mit der besonderen Rolle von Rüschegg auseinander und zeigt auf, inwiefern sich darin frühere Arbeiten Gertschs widerspiegeln und zeitgleich bereits später entstandene Gemälde antizipiert werden. Das Buch gründet unter anderem auf einem persönlichen Gespräch zwischen dem Künstler und der Autorin.

 

Angelika Affentranger-Kirchrath lebt und arbeitet in Zürich als freie Autorin, Kunstpublizistin und Kuratorin. Sie ist die Verfasserin der Werkmonografie Franz Gertsch – Die Magie des Realen, die 2004 im Benteli Verlag erschienen ist, und Kuratorin der Franz-Gertsch-Ausstellungen in Burgdorf und Linz 2020.

Autoren & Herausgeber
Bitte schicken Sie mir ein Rezensionsexemplar.
Bitte schicken Sie mir folgende hochaufgelöste Bilddaten:

Cover

Selbstbildnis, 1980, Acryl auf ungrundierter Baumwolle, 257 × 391 cm

Johanna I, 1983/1984, Acryl auf ungrundierter Baumwolle, 330 × 340 cm, Museum Franz Gertsch, Burgdorf (Dauerleihgabe aus Privatbesitz)

Natascha IV, 1987/88, Holzschnitt, 232.5 x 182 cm, 3 Platten, Handabzug auf Kumohadamashi- Japanpapier von Heizaburo Iwano, 276 × 217 cm, orangegelb. Druck: 1/18

Natascha IV, 1987/88, Holzschnitt, 232.5 x 182 cm, 3 Platten, Handabzug auf Kumohadamashi-Japanpapier von Heizaburo Iwano, 276 x 217 cm, blau (Blaue Serie, Blau-Verdunkelung 7. Stadium), Druck: 15/18

Natascha IV, 1987/88, Holzschnitt, 232.5 x 182 cm, 3 Platten, Handabzug auf Kumohadamashi-Japanpapier von Heizaburo Iwano, 276 × 217 cm, grün, Druck: 8/18, Schweizerische Eidgenossenschaft, Bundesamt für Kultur (Dauerleihgabe / permanent loan Kunsthaus Zürich)

Dominique, 1988, Holzschnitt, 234 x 181 cm, 1 Platte, Handabzug auf Kumohadamashi- Japanpapier von Heizaburo Iwano, 276 × 217 cm, lila, Druck: 1/18, Sammlung Dr. h.c. Willy Michel

Dominique, 1988, Holzschnitt, 234 x 181 cm, 1 Platte, Handabzug auf Kumohadamashi-J apanpapier von Heizaburo Iwano, 276 × 217 cm, honigfarben, Druck: ea 6/7

Rüschegg, 1988/89, Holzschnitt, 234 × 181 cm, 1 Platte, Handabzug auf Kumohadamashi-Japanpapier von Heizaburo Iwano, 276 × 217 cm, dunkelgrau-blau, Druck: 18/18

Rüschegg, 1988/89, Holzschnitt, 234 × 181 cm, 1 Platte, Handabzug auf Kumohadamashi-Japanpapier von Heizaburo Iwano, 276 × 217 cm, dunkelgrau-braun, Druck: 18/18

Triptychon Schwarzwasser, 1991/92, Holzschnitt, dreiteilig je 237 x 185 cm, 3 Platten, je 237 × 185 cm, Handabzug Nr. 6 auf Kumohadamashi-Japanpapier von Heizaburo Iwano, je 276 × 217 cm, schwarzblau

Gräser II, 1996/97, Mineralpigmente (in Dammarharz und Bienenwachs gebunden) auf ungrundierter Baumwolle, 290 × 290 cm, Museum Franz Gertsch, Burgdorf

Das grosse Gras, 1999–2001, Holzschnitt dreiteilig, je 305 × 180 cm, Privatsammlung

Kleiner Bremgartenwald, 1946, Aquarell auf Bütten auf Karton aufgelegt, 23.3 × 18

Frühling, 2009–11, Eitempera auf ungrundierter Baumwolle, 325 × 480 cm, Sammlung Dr. h.c. Willy Michel

Winter, 2009, Acryl auf ungrundierter Baumwolle, 325 × 480 cm, Sammlung Dr. h.c. Willy Michel

 

Alle Bilder dürfen nur im Zusammenhang mit einer Buchrezension inklusive Nennung von Verlag, Herausgeber oder Autor und Buchtitel verwendet und müssen mit dem entsprechenden Copyright-Hinweis abgedruckt werden, den Sie mit den bestellten Bilddaten erhalten.

 

Firma
Firma
Strasse
PLZ
Land
Bemerkungen
Kommentar
  Absenden