Rokoko in Aussersihl

Zunft Hard 1922–2022

Werden und Wandel eines Zürcher Stadtquartiers und seiner Zunft

 

Titelinformation

Martin Illi

1. Auflage

, 2022

Gebunden

296 Seiten, 152 farbige und 85 sw Abbildungen

21 x 27 cm

ISBN 978-3-03942-086-5

Inhalt

Die Geschichte des Zürcher Zunftlebens reicht zurück bis ins Jahr 1336, als die Zunftverfassung des Bürgermeisters Rudolf Brun in Kraft trat. Nachdem in der Zeit der Helvetik die dreizehn historischen Zünfte Zürichs 1798 von den französischen Besatzern aufgelöst worden waren, entstanden sie im Verlauf des 19. Jahrhunderts nach und nach neu, nicht mehr als politische und berufsständische Körperschaften, sondern als gesellschaftliche Vereinigungen.

Mit den zwei Eingemeindungen von 1893 und 1934 wurden einige der umliegenden und stark wachsenden Gemeinden Teil der Stadt Zürich. In der Folge wurden in mehreren dieser neuen Stadtquartiere auch neue Zünfte gegründet. Die Gründer bekannten sich damit einerseits zur Stadt und wollten andererseits das historische Erbe der nun rasch verschwindenden Dörfer bewahren.

Die vormalige Gemeinde Aussersihl zählte zum Zeitpunkt ihrer Eingemeindung 1893 gar mehr Einwohner und wies eine grössere Fläche auf als die alte Kernstadt. Hier wurde 1922 die Zunft Hard gegründet. In diesem reich illustrierten Buch zeichnet der Historiker Martin Illi die Geschichte der Zunft nach. Er erörtert dabei auch in kurzweiliger Weise eine Reihe von Fragen: Gibt es den typischen Hard-Zünfter und woher kommt er? Was will die Zunft Hard und was unterscheidet die Gemeinschaft der Hard-Zünfter von anderen Zürcher Zünften – und was nicht? Neben den zum Teil überraschenden Antworten auf diese Fragen bietet der Band auch viel Wissenswertes über das Quartier Aussersihl, das sich bis heute den Charakter eines Stadtlabors bewahrt hat.

 

Martin Illi, geboren 1956 in Zürich, ist Historiker und Autor zahlreicher kulturhistorischer Monografien mit Schwerpunkt Zürich. Er leitete Ausstellungsprojekte und war als Autor und Bildredaktor für das Historische Lexikon der Schweiz (HLS) tätig.

Autoren & Herausgeber
Echo

«Sorgfältig recherchiert und opulent illustriert, spricht der Band sowohl historisch interessierte Zürcher als auch mit dem Zunftwesen verbundene Leser an.» Isabella Seemann, Tagblatt

Bitte schicken Sie mir ein Rezensionsexemplar.
Bitte schicken Sie mir folgende hochaufgelöste Bilddaten:

Erscheint pünktlich und offiziell zum Jubiläum im April 2022

Cover

Rokkoko-Kindergruppe auf der Sihlbrücke, Sechseläuten 1969. © Zunftarchiv Hard

Die Zunftgeschichte ist in eine Quartiergeschichte eingebettet: Die Rotwandwiese, heute Bezirksgebäude während des Schweizerischen Grütli Zentralfestes, 1908. © Baugeschichtliches Archiv der Stadt Zürich, BAZ_092488

Fotografie der Vorsteherschaft von 1923. Abbildung mit der ersten Zunftfahne und dem versilberten Gründungsbecher und zwei Trinkbechern. © Zunftarchiv Hard

Erster Sechseläuten-Auftritt der Zunft Hard. Der Umzug befindet sich am Bürkliplatz vor der alten, neubarocken Wartehalle der Schiffstation. © Zunftarchiv Hard

Seit den 1960-er Jahren zeigt sich die Zunft Hard in Rokokostümen. Erstmals wurde der Aussersihler Rokoko schon am Sechseläuten 1936 gezeigt, das ganz im Zeichen «600 Jahre Brun’sche Zunftrevolution». © Zunftarchiv Hard

Die Hard-Zünfter trafen sich zum wöchentlichen Stamm sowie mindestens zweimal im Jahr zu einem Ausflug - hier nach Reinach AG zu einem Mitzünfter, der seine Kneipe in der Stadt mit dem Landgasthof Rössli getauscht hatte. Fotografie 1924. © Zunftarchiv Hard

Sechseläuten mit grosser Beteiligung der Frauen: Umzugsgruppe der Zunft Hard zum Thema Wilhelm Tell am Sechseläuten 1939. © Zunftarchiv Hard

Fotografie der Vorsteherschaft, aufgenommen im neuen Zunfthaus Werdguet von 1980. © Zunftarchiv Hard

Zunfthausflug mit Sport und Spiel auf die Seebodenalp am Rigi. Fotografie, 1966. © Zunftarchiv Hard

Der typische Hard-Zünfter war nicht Bankdirektor, Patron oder Rechtsanwalt von der Bahnhofstrasse, sondern Milchhändler auf der Zweierstrasse. Fotografie von Hans G. Metzig. © Privatbesitz

Klicken Sie hier und wir schicken Ihnen ein vollständiges Pressedossier

 

Alle Bilder dürfen nur im Zusammenhang mit einer Buchrezension inklusive Nennung von Verlag, Herausgeber oder Autor und Buchtitel verwendet und müssen mit dem entsprechenden Copyright-Hinweis abgedruckt werden, den Sie mit den bestellten Bilddaten erhalten.

 

Firma
Firma
Strasse
PLZ
Land
Bemerkungen
Kommentar
  Absenden