Löwendenkmal 21

Das Löwendenkmal Luzern im Fokus aktueller Kunst

Zeitgenössische künstlerische Befragung eines historischen Denkmals

 

Titelinformation

Herausgegeben von der Kunsthalle Luzern und Bettina Staub

1. Auflage

, 2022

Text Deutsch und Englisch

Gebunden

304 Seiten, 382 farbige und 42 sw Abbildungen

24.5 x 31 cm

ISBN 978-3-03942-087-2

Inhalt

Das Löwendenkmal beim Luzerner Gletschergarten erinnert an Schweizergardisten im Dienste des französischen Königs Ludwig XVI., die beim Sturm auf den Tuilerien-Palast in Paris am 10. August 1792 gefallen sind. Das nach einem Entwurf des dänischen Bildhauers Bertel Thorvaldsen direkt in die Felswand gehauene Denkmal wurde am 10. August 1821 feierlich eingeweiht.

Im Hinblick auf das 200-Jahr-Jubiläum des Löwendenkmals entwickelten die Kunsthalle Luzern und der Verein L21 ein Programm aus Ausstellungen, Performances, Podien und interdisziplinären Veranstaltungen, die über vier Jahre hinweg das Monument künstlerisch befragten. Die Kunstprojekte zeigten unterschiedlichste künstlerische Haltungen und stellten das Denkmal in Bezug zu verschiedensten Themen.

Dieses Buch dokumentiert zum einen mit zahlreichen Abbildungen, Texten und Gesprächen das gesamte Projekt. Zum anderen liegt damit ein gesellschaftlich engagiertes Referenzbuch für die künstlerische Kontextualisierung von Denkmälern vor, das die Erkenntnisse des L21-Projekts festhält und reflektiert.

 

Mit Beiträgen von Jana Avanzini, Martin R. Dean, Peter Fischer, Sabine Gebhardt Fink, Marcel Glanzmann, Silvia Henke, Karin Mairitsch, Peter Omachen, Heinz Stahlhut, Bettina Staub und Beat Züsli

 

Die Kunsthalle Luzern ist eine lebendige Plattform für die Vermittlung, Präsentation und Diskussion regionaler, nationaler und internationaler Kunst in der Zentralschweiz.

 

Bettina Staub ist freischaffende Kunsthistorikerin und Kuratorin. Bis 2019 war sie als Co-Leiterin des Museums Sankturbanhof in Sursee tätig.
 

Autoren & Herausgeber
Bitte schicken Sie mir ein Rezensionsexemplar.
Bitte schicken Sie mir folgende hochaufgelöste Bilddaten:

Cover

Der Lockdown des Löwen, Barbara Hennig Marques und Olivia Lecomte, Performance «Keep distance», 2020. © Foto: Barbara Hennig Marques und Olivia Lecomte

Löwenritt, Barbara Kiener, performative Intervention, 2020. © Foto: Jürg Lauber

Kunstinterventionen beim Löwendenkmal, Lilian Frei, Performance «In bocca al leone – ohne Frauen kein Krieg!», 2019. © Foto: Annick Bosson

Löwen Safari, Ausstellungsansicht, Till Velten, Setting fürs Löwensymposium mit den Löwen des Bildhauers und Menageriebesitzers Urs Eggenschwyler (1849–1923), Leihgaben Naturmuseum Solothurn, 2018. © Foto: Kilian Bannwart, Luzern

Die dunkle Seite des Löwen, Ausstellungsansicht mit Werken von Jeremias Altmann / Andreas Tanzer (vorne), Barbara Kiener (hinten) und Olga Georgieva (rechts), 2020. © Foto: Kilian Bannwart, Luzern

Der unbekannte Löwe – Abschied von einem Kriegerdenkmal, MC (Max Christian) Graeff, Performance «Lion Call», 2017. © Foto: Michael Sutter

Der Löwe sind wir, Labor Luzern, «Lion Lab», 2019, Mixed-Media-Installation, 2019. © Foto: Kilian Bannwart, Luzern

Kunstinterventionen beim Löwendenkmal, Brigitt Bürgi, Performance «Löwinnen Manifest», 2019. © Foto: Annick Bosson

Klicken Sie hier und wir schicken Ihnen ein vollständiges Pressedossier mit diesen und weiteren Abbildungen

 

Alle Bilder dürfen nur im Zusammenhang mit einer Buchrezension inklusive Nennung von Verlag, Herausgeber oder Autor und Buchtitel verwendet und müssen mit dem entsprechenden Copyright-Hinweis abgedruckt werden, den Sie mit den bestellten Bilddaten erhalten.

 

Firma
Firma
Strasse
PLZ
Land
Bemerkungen
Kommentar
  Absenden