Klaus Born – Bücher

Klaus Born – Bücher

Bilder zum Lesen

Farbräume lesbar und erfahrbar machen: Klaus Borns Buchunikate

 

  • Oktober 2020   ca. CHF 65.00 | eur 58.00

 

Titelinformation

Mit Beiträgen von Mirjam Fischer und Klaus Merz

1. Auflage

, 2020

Gebunden
ca. 248 Seiten, ca. 500 farbige Abbildungen

23 x 30 cm

ISBN 978-3-85881-685-6

Inhalt

Seit bald fünf Jahrzehnten verfolgt Klaus Born konsequent seinen Weg in der Malerei. Gleichzeitig entstehen zahlreiche Künstlerbücher, die als eine Art Parallelgeschichte seines Werks gelesen werden können. Bereits früh entdeckte Born alte Schulhefte und Bücher zum Bemalen und Bezeichnen. Leere und bedruckte Seiten fordern ihn ständig zu einem künstlerischen Dialog heraus. Bis heute sind mehr als 300 Buchunikate entstanden, die in ihren Formaten ebenso variieren wie im Umfang oder in der technischen Bearbeitung. Darunter finden sich Hefte und Bücher in Öl, Leimfarbe, Kreide bemalt oder in Bleistift, Tusche und Kohle überzeichnet.
Dieser Band führt Klaus Borns Künstlerbücher nun in einem eigentlichen Metabuch zusammen. Die darin reproduzierten, aus ihrem ursprünglichen jeweiligen Kontext gelösten Buchseiten lassen im freien Zusammenspiel neue Verbindungen und Narrative entstehen. So wird erstmals ein umfassender Überblick über Borns beeindruckendes Künstlerbücher-Konvolut möglich und damit ein wesentlicher Beitrag zur Landschaft der zeitgenössischen Schweizer Kunst sichtbar.


Klaus Born, geboren 1945 im glarnerischen Hätzingen, absolvierte eine Buchhändlerlehre und bildete sich 1973–1977 an der Kunstgewerbeschule in Zürich zum Zeichnungslehrer aus. Er war freier Mitarbeiter im Kupferdruckatelier von Peter Kneubühler in Zürich und verbrachte mehrere Studienaufenthalte in Rom, Paris, Marokko und Kalifornien.

 

Mirjam Fischer ist Kunsthistorikerin, Buchproduzentin und Gründerin von mille pages, Zürich.

 

Klaus Merz lebt als Erzähler und Lyriker in Unterkulm (AG). Seine Romane, Prosa und Gedichte wurden vielfach ausgezeichnet.

Autoren & Herausgeber