Augusto Giacometti

In einem förmlichen Farbentaumel. Die Biografie

Die grosse Gesamtdarstellung von Leben und Werk dieses Pioniers der Abstraktion und der modernen Glas- und Wandmalerei

 

Titelinformation

Marco Giacometti. Herausgegeben von der Fondazione Centro Giacometti, Stampa

1. Auflage

, 2022

2 Bände, gebunden in Schuber

904 Seiten, 250 farbige und 235 sw Abbildungen

17 x 24 cm

ISBN 978-3-03942-077-3

Inhalt

Über den Schweizer Maler Augusto Giacometti (1877–1947) existiert wohl einige Literatur, eine umfassende Biografie findet sich darunter aber bislang nicht. Der Künstler hat selbst zwei autobiografische Bücher geschrieben. Sie sind jedoch idealisierte Lebenserzählungen eines arrivierten Künstlers, bewusst unvollständig und ohne Quellenangaben, und sie datieren beschriebene Ereignisse spärlich und gar unkorrekt.

Die Lücke wird nun durch dieses grossformatige, zweibändige und reichhaltig illustrierte Werk geschlossen. Es ermöglicht zum ersten Mal Schritt für Schritt die Entwicklung von Augusto Giacomettis Arbeit zu verfolgen und bietet Einblick in sein Denken, seine Ansichten und Gefühle beim Betrachten, Komponieren und Malen. Zudem stellt es sein weit gespanntes Beziehungsnetz dar und geht auch auf sein Wirken als Kulturpolitiker ein. Einleitende und erläuternde Texte des Autors werden ergänzt durch kontextualisierte, chronologisch geordnete Originalzitate Augusto Giacomettis und von Menschen seines Umfeldes. Das Buch basiert auf jahrelanger Erforschung und Auswertung von mehr als 900, zum grossen Teil bisher unveröffentlichten Schriften des Künstlers sowie seiner Tagebucheinträge aus den 1930er-Jahren. Eine vollständige Liste seiner Ausstellungen zu Lebzeiten und ein kommentiertes Personenverzeichnis runden das Werk ab.

 

Marco Giacometti, geboren 1960, entstammt der Bergeller Künstlerfamilie. Nach dem Studium der Veterinärmedizin war er als forschender Tierarzt, Privatdozent und Wildtierexperte in der Schweiz und Wien tätig. Derzeit lehrt er an der Bergeller Sekundarschule in Stampa und leitet das dortige Centro Giacometti.

Autoren & Herausgeber
Bitte schicken Sie mir ein Rezensionsexemplar.
Bitte schicken Sie mir folgende hochaufgelöste Bilddaten:

Der 13-jährige Augusto als Sekundarschüler in Zürich, 1890/91 © Privatsammlung T. Ermatinger

Augusto während seines Studiums an der Kunstgewerbeschule in Zürich, um 1895 © AFCG, Fotografie: L. Platon

Augusto Giacometti, Pantöffeli, 1925, Öl auf Leinwand, 16,8 × 23,2 cm © Privatbesitz, Fotografie Galerie Crameri, Chur

Augusto Giacometti, Bildnis, 1929, Öl auf Leinwand, 46,5 × 37,5 cm. © Privatbesitz, Fotografie: Christie’s,Zürich

Augusto Giacometti, Le port d’Alger (Algier), 1932, Öl auf Leinwand,102 × 150 cm © Centre Pompidou, Centre national d’art moderne, Paris / MNAM-CCI, Dist. RMN-Grand Palais, Fotografie: Bertrand

Augusto Giacometti vor einem breiten nationalen Publikum vor dem Bundesbriefarchiv in Schwyz am 1. August 1941 zur Einweihung des Denkmals Wehrwille und des Wandbildes Bruder Klaus. © SKA (HNA-Nr. 237.1)

Im Zürcher Atelier setzt Augusto ein in Stampa gemaltes Pastell in Öl um: die Wiese hinter seinem Elternhaus mit dem Hotel Piz Duan, 1943. © SKA (HNA-Nr. 237.1), Fotografie: E. Bleuler

 

Alle Bilder dürfen nur im Zusammenhang mit einer Buchrezension inklusive Nennung von Verlag, Herausgeber oder Autor und Buchtitel verwendet und müssen mit dem entsprechenden Copyright-Hinweis abgedruckt werden, den Sie mit den bestellten Bilddaten erhalten.

 

Firma
Firma
Strasse
PLZ
Land
Bemerkungen
Kommentar
  Absenden